Deutsche Datenschutzhilfe e.V.

überregional ohne ein Netz von Ortsgruppen tätig aus Baden-Württemberg

Das Anliegen der Deutschen Datenschutzhilfe e.V.

Videoüberwachung in öffentlich zugänglichen Räumen

Der Verein Deutsche Datenschutzhilfe hat sich zur Aufgabe gemacht, besonders die Interessen der betroffenen Verbraucher zu wecken und deren Aufmerksamkeit zu fördern, indem er unter besonderer Berücksichtigung des deutschen Datenschutzgesetzes, BDSG und der seit 25. Mai 2018 gültigen Europäischen Datenschutzgrundverordnung, DSGVO auf möglichst datenschutzkonforme Videoüberwachungen in öffentlich zugänglichen Räumen hinwirkt.

Das große Ziel des Vereins ist die Förderung von Verbraucherberatung und Verbraucherschutz und der Schutz des betroffenen Kunden hinsichtlich allgemeines Persönlichkeitsrecht, informationelle Selbstbestimmung.

Ein weiteres Ziel der Deutschen Datenschutzhilfe ist es, die Betreiber einer Videoüberwachungsanlage (Einzelhändler, Gastronomen, Supermärkte, Möbelhäuser, Autohäusern etc.) auf die Gesetzeslage hinzuweisen und die Verhältnisse vor Ort mittels eines Fragebogens zu überprüfen, um festzustellen ob der Gewerbetreibende:

1. Eine datenschutzkonforme Videoüberwachung betreibt

2. Rechte der Besucher/Kunden/Verbraucher achtet.

3. Rechte der Mitarbeiter achtet und diese gem. BDSG informiert

Wir können einem Gewerbetreibenden schnell sagen, ob er mit Bußgeld rechnen muss und was er dagegen tun kann. Jeder Betreiber einer Videoüberwachung kann auch schon heute schnell und einfach seine Videoüberwachung online überprüfen.

Zurück zur Gruppenliste